Home▄ber meine WebsiteDer AutorImpressumKontaktFAQsSearchBook

Get the Flash Player to see this player.
Flash Image Rotator Module by Joomlashack.
Galaxy Messier 81
Center of the Milky way
"SNAKE" galaxy

Image 5 Title

hyperuniversum.com
Home arrow FAQs arrow FAQ 019

FAQ 019 E-mail

Gibt es umeinander verschlungene Wurmlöcher, und wenn ja, können diese durch eine passende Brücke miteinander verbunden sein?


Zuerst muß man die Frage kurz klären, ob es überhaupt möglich ist, daß zwei Wurmlöcher entweder simultan oder nacheinander erzeugt werden können, so daß sie in der betreffenden (hyper)raumzeitlichen Mannigfaltigkeit dann nebeneinander stehen und sich auf irgendeine Weise untereinander beenflussen können. Die Antwort dazu ist ja, aber nicht, wenn man die Einsteinsche Welt R4 zugrunde legt, denn ihre Generierung würde in R3 unüberwindliche Probleme schaffen und zu unsinnigen Ergebnissen bei der Lösung der entsprechenden 4-dimensionalen Feldgleichungen führen. Nach meiner 6- bzw. 12-dimensionalen Superquantengravitation jedoch ist die Generierung von einer im Prinzip beliebigen Anzahl von Wurmlöchern dritter Ordnung sehr wohl möglich. Diese können entweder quasi parallel verlaufen oder aber auch ihre jeweiligen transuniversellen Trajektorien einen umschlungenen Verlauf innerhalb des Transuniversums Ω haben. Dies ist aber sehr selten der Fall und ist auf gewisse Anomalien im Transuniversum selbst zurückzuführen. In meiner ausführlichen Präsentation wird dieser Aspekt näher erklärt. Da nach meiner 6- bzw. 12-dimensionalen Superquantengravitation nichts gegen die Generierung solcher Wurmlöcher spricht, ist auch eine kurzzeitige Verbindung (Brücke) zwischen diesen Gebilden möglich, aber leider nicht so stabil, daß man diese Brücken als "Ausfahrten" benutzen könnte, wenn man sich entscheiden wollte, doch ein anderes Wurmloch zu seinem Ziel zu nehmen.
 


Random Quotes

From the moment I picked up your book until I laid it down, I was convulsed with laughter. Some day I intend reading it.


© 2017 HyperUniversum
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Doctor Jes˙s Alejandro de la Fuente Moreno