Home▄ber meine WebsiteDer AutorImpressumKontaktFAQsSearchBook

Get the Flash Player to see this player.
Flash Image Rotator Module by Joomlashack.
Galaxy Messier 81
Center of the Milky way
"SNAKE" galaxy

Image 5 Title

hyperuniversum.com
Home arrow FAQs arrow FAQ 035

FAQ 035 E-mail
Wenn außeridische Wesen die Erde bereits besucht haben, welche Beweise gibt es dafür?

Siehe auch die FAQ 034. Die Frage nach außerirdischem Leben und nach mutmaßlichen Besuchen dieser Außerirdischen auf unserer Erde stellt sich schon seit Generationen. Damit hier keine Mißverständnisse entstehen, möchte ich zur Definition des Akronyms U.F.O. etwas sagen, bevor ich die obige Frage beleuchte: Seit man sich mit dem UFO-Phänomen ernsthaft beschäftigt, wurde die Bezeichnung UFO (jetzt ohne die Punkte) für Unidentifizierte FlugObjekte benutzt. Leider wurde diese Bezeichnung von vielen Menschen seit Anbeginn der UFO-Welle in allen Medien durch den Kakao gezogen, unter anderem weil sie UFO einfach mit grünen Männchen aus dem Planeten Mars oder auch mit "fliegenden Untertassen" (einem irreführenden Begriff) gleichsetzten. Sie als ernsthafter Interessierte werden darüber nur schmunzeln. Für die Auslegung des Akronyms UFO bevorzuge ich – wie viele meiner Kollegen – lieber die Bezeichnung Unidentifizierbares FlugObjekt und ich beziehe mich dabei und in dieser Präsentation an geeigneter Stelle ausschließlich auf die scheinbar von intelligenten Wesen gesteuerte Flugobjekte mit einem merkwürdige und alle Gesetze unserer aktuellen Physik verstoßenden Flugverhalten, denn unter den "Unidentifizierten" fallen ja letzten Endes auch Meteoriten (Sternschnuppen), meteorologische Phänomene (lenticularis Wolken), Planeten Venus, Jupiter, Saturn und Mars, vorbeiziehende Raumstationen (ISS), beleuchtete Party-Ballons, Heißluftballons, Reflexionen von Skybeamern an Wolken, Raketen, u. ä., aber diese lassen wir hier weg.

Die zentralen Fragen, die uns eigentlich zuerst beschäftigen sollten, sind und bleiben:

  • Haben wir schlagkräftige Beweise, daß wir die einzigen intelligenten Lebewesen in unserem Universum sind, wenn man bedenkt, daß unsere eigene Galaxie mehr als 400 Milliarden Sterne beherbergt (und reden wir nicht von den Abermilliarden von Galaxien, die es in unserem Universum gibt!)?
  • Steckt vielleicht sogar ein Teil der Antwort zur obigen FAQ 035 in der Klärung des ersten Punktes?
  • Wie erklären wir die verschiedenen menschlichen Rassen auf unserem eigenen Planeten? (Und kommen Sie mir nicht mit Darwin und seiner Evolutionstheorie oder daß der Mensch von Adam und Eva stammt oder gar vom Affen!)
  • Wie steht es mit dem Menschen selbst als Beweis für Außerirdische?


Glauben Sie mir, diese Fragen sind immer noch ungelöst und ihre jeweiligen Antworten sind alles andere als trivial!!

 

Wenn man es so will, "wimmelt" es auf der Welt nur so von "Beweisen". Die Frage ist nur, worauf sich diese Beweise für einen Besuch Außerirdischer Wesen – ob in der Vergangenheit oder in unserer Gegenwart - stützen. Leider sieht die Angelegenheit nicht so rosig aus, wie man denken könnte. Ich möchte hier keinen langen Vortrag darüber halten, aber gehen wir trotzdem schrittweise vor und tun wir dieses Thema nicht einfach mit einem höhnischen Lächeln ab, nach dem Motto "das ist doch alles Unsinn!" – das wäre meines Erachtens unwissenschaftlich und würde bei den betreffenden Skeptikern nicht nur ihre offensichtliche Hilfslosigkeit bei der Behandlung des Themas, sondern auch ihre mangelnde konstruktive Kooperation zur Klärung des Phänomens unterstreichen, und gerade solche destruktiven Skeptiker sind hier falsch am Platzt.

Was haben wir also an "Beweisen"? 

  • Meldungen, die um die ganze Welt gingen, wie: "Der britische Hacker Gary McKinnon behauptete, er habe den Computer der NASA gehackt und dort Hinweise auf die Existenz von UFOs und Außerirdischen gefunden", haben viel Aufregung, Unsicherheit, Verwirrung und großen Ärger unter allen Verfechtern und Gegnern von Außeridischen Wesen gestiftet. McKinnon ging aber noch weiter und will auch Excel-Dateien aufgespürt haben, die von lebenden Aliens berichten. Über Alien-Technologie soll auch das Luftfahrt-Personal berichtet haben.
 
  • Die sogenannte Ufologie etablierte sich in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts. Seitdem sind UFO-Anhänger und UFO-Forscher aufgrund von der überwältigenden Zahl an Bildern und angeblich zuverlässigen Zeugenaussagen überzeugt, daß einige Regierungen, vor allem, die amerikanische, Kenntnis über Außerirdische und UFOs sowie deren Antriebstechnologie verfügen und auch verheimlichen.
 
  • Dazu gesellen sich auch die sogenannten Verschwörungstheoretiker, die überzeugt sind, daß die USA in den Besitz eines außerirdischen Raumschiffes gekommen sei, und zwar seit Oktober 1947. Damals soll in der Nähe des amerikanischen Städchens Roswell (New Mexiko) ein UFO abgestürzt sein. Von der Army geborgen und versteckt (Hangar 18, Wrigth Patterson AFB), soll eines der Wesen – es sollen 4 gewesen sein – sogar bis Ende der 60er Jahre gelebt haben. (Schauen Sie im Internet nach!).
 
  • Überall kann man lesen, daß Millionen von Menschen auf der ganzen Welt UFOs beobachtet haben. Man spricht von zahlreichen Fotografien, Filmen und Videoaufzeichnungen, die durch wissenschaftliche Tests für echt erklärt wurden (!). Radarbildaufzeichnugen von UFOs sollen auch eindeutige und unwiderlegbare Beweise darstellen  Ich sage nur: Der Prozentsatz der Fotografien, Filme und Videoaufzeichnungen, die die gesichteten Objekte festgehalten und diese zumindest als "nicht identifizierbar" eingestuft haben, ist in Wirklichkeit nicht groß, ich würde sogar sagen sehr klein (unter 5 %!). Und als "echt" sollte man sie nicht a priori ansehen, denn die "Echtheit" dieser Aufzeichnungen ist nicht mit der "Echtheit" der gesichteten Objekte gleichzusetzen. Die Radarbildaufzeichnungen sind ein Kapitel für sich und ihre Behandlung nicht so einfach.
 
  • Es gibt auch – wie der Mathematiker sagt – unabzählbare authentische und gutdokumentierte Vorfälle (UFO-Sichtungen) über das UFO-Phänomen. Gutdokumentiert sind diese Berichte ja, und die Authentizität bezieht sich jedoch darauf, daß bei den Berichten keine "Ghost-Berichterstatter bzw. -Schreiber" am Werk waren, und nicht auf die Sichtung selbst. Aber vorsicht (!): Es wurde bereits zuviel Unsinn berichtet, was das Thema UFO-Phänomen vom wissenschaftlichen Standpunkt sehr geschadet hat und auch den ernsthaften wissenschaftlichen Forschern das Leben schwer macht.
 
  • Die Sachbücher auf der ganzen Welt über das UFO-Phänomen vermehren sich jeden Tag wie Kaninchen, und in diesem Bücherwald findet sich kaum jemand zurecht.

  • Auf wissenschaftlich gehaltene Bücher über das UFO-Phänomen, die zum größten Teil von Physikern geschrieben wurden, achtet niemand. Die Leute wollen lieber sensationalistische Werke lesen.

 

  • Die Nazca-Linien (Departamento von Ica, südlich von Lima, Peru), mit einer Länge von bis zu 20 km, wurden von naiven UFO-Anhängern als "Landebahnen" interpretiert, die früher von angeblichen außerirdischen Besuchern benutzt wurde. Viele glauben sogar, daß diese "Pisten" für menschliche Flugschüler genutzt wurden, die von den Außerirdischen in die Geheimnisse der Alien-Flugtechnologie eingeweiht wurden. Nun, ja, ich sage mir: Wenn diese Besucher tatsächlich von weit draußen kamen (aus einem anderen Stern oder gar Sternsystem), dann taten sie es mit transuniversumtauglichen Raumschiffen, für die sie gewiß keine…Landebahnen brauchten.

Diese Liste könnte so weiter geführt werden, und der Platz würde nicht ausreichen. Aber das, was diese hier schon an "Beweisen" bringen, ist doch nicht sehr ermunternd, würde ich sagen. Nichtsdestotrotz gibt es Sichtungen von UFOs im strengen Sinne von vielen ernsthaften Menschen, die einem Wissechaftler wir mir, vieles zu denken geben, sowohl in Bezug auf die Herkunft solcher Objekte als auch auf ihre "nichtirdische" Natur. Die Sichtungen, die ich persönlich hatte, kann ich auf keinen Fall als übliche "erklärbare" Phänomene abtun. Und daß ein Astrophysiker zwischen den "erklärbaren" Phänomenen und Objekten, die ein seltsames Flugverhalten aufweisen, unterscheiden kann, werden Sie sich vorstellen können.

Trotzdem bleibt die Frage nach außerirdischer Intelligenz und ihrem möglichen Besuch hier auf der Erde aus mangelnden seriösen Beweisen in letzter Instanz reine Hypothese.

 


Random Quotes

From the moment I picked up your book until I laid it down, I was convulsed with laughter. Some day I intend reading it.


© 2017 HyperUniversum
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Doctor Jes˙s Alejandro de la Fuente Moreno