Home▄ber meine WebsiteDer AutorImpressumKontaktFAQsSearchBook

Get the Flash Player to see this player.
Flash Image Rotator Module by Joomlashack.
Galaxy Messier 81
Center of the Milky way
"SNAKE" galaxy

Image 5 Title

hyperuniversum.com
Home arrow FAQs arrow FAQ 037

FAQ 037 E-mail
Gibt es die sogenannten Unidentifizierten bzw. Unidentifizierbaren FlugObjekte (UFOs)?

Siehe dazu die FAQs 033 bis 036.

 

Das ist natürlich eine Frage, die viel Kontroversen mit sich gebracht hat, bei deren Antwort jeder Recht haben will – meistens aus Profitgier und Geltungsbedürfnis –, egal ob er damit die Reputation von ernsten Forschern (ob privaten, wissenschaftlichen oder einfach an dem Phänomen Interessierten) schadet, Hauptsache der Rechthaberische profiliert sich auf Kosten anderer, und in der Regel hat er Erfolg, so desinformiert ist die Öffentlichkeit, leider.

 

Ich setze einfach voraus, daß Sie jedoch das Thema 'UFO-Phänomen' aus wissenschaftlicher Sicht ernsthaft interessiert. Also, sehen wir einmal von den sensationalistischen Meldungen auf der ganzen Welt ab und konzentrieren wir uns auf die Fakten bezüglich des UFO-Phänomens – ja, ich sagte 'Fakten', und die gibt es in Hülle und Fülle, man muß nur wissen, wo man sie findet und bei wem. Ein gesunder Menschenverstand ist hierbei natürlich unabdingbar.

 

Was sind das für 'Fakten'?

 

Seit das UFO-Phänomen von vielen offiziellen, halboffiziellen und privaten Organisationen auf wissenschaftlicher Basis auf der ganzen Welt untersucht wird, hat man eine Unmenge an Augenzeugenberichten, Fotos, Filmen u. ä. klassifiziert, analysiert, untersucht und ausgewertet. Dazu empfehle ich Ihnen z. B.:

 
  • die Tagungsberichte der MUFON-CES (Gesellschaft zur Untersuchung von anomalen atmosphärischen und Radar-Erscheinungen, Deutschland; insbesondere den Tagungsbericht Nr. 4: Strahlenwirkungen in der Umgebung von UFOs – von UFOs verursachte elektromagnetische und gravitationelle Wechselwirkungen)
  • den COMETA-Bericht (Frankreich; COMETA ist aus hochrangigen Zivil- und Militärexperten zusammengesetzt). In ihrem Bericht resümierten französische Militärs und Wissenschaftler den Stand der französischen UFO-Forschung)
  • Frankreich, England und jetzt Kanada haben ihre Tausenden von UFO-Berichten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht
  • Studien des amerikanischen Astronoms J. Allen Hynek (CUFOS, Center for UFO Studies, Illinois, USA)
  • Jacques Vallée: Extensive appendix of UFOs and humanoid sightings (923 Fälle, Frankreich)
  • Ted Phillips: Physical traces associated with UFO sightings (Center of UFO Studies, Illinois, USA)
  • Vicente Juan Ballester-Olmos: A catalogue of 200 type-I UFO events in Spain and Portugal (Spanien)
  • Haines, Richard / Cline, Peri: Catalogues of eye witness drawings (Center of UFO Studies, Illinois, USA)
  • Blue Book Files: 40.000 Seiten auf Mikrofilmen mit 13.000 Sichtungen, National Archives of the United States of America, USAF
  • Saunders, D.: UFOCAT (ca. 60.000 Fälle) – Datensammlung, University of Colorado (USA)
  • Lore, Gordon, I. R.: Strange effects from UFOs – a NICAP special report (USA)
  • Wall, Richard (Herausgeber): The UFO Evidence, National Investigations Committee on Aerial Phenomena (USA)
  • von Ludwiger, Illobrand: Ungöhnliche Gravitationsphenomene, MUFON-CES, Tagungsband Nr. 2 (Deutschland)
  • Condon, E.: Scientific study of UFOs, Dutton & Co., New York
  • und vieles mehr.            (Aber bitte nicht die Boulevard-Presse!!)

 

Eine kleine Bemerkung, um eine sinnlose Diskussion unter den Lesern dieser Website zu vermeiden:

Wenn man sich bezüglich des UFO-Phänomens auf unbekannte Naturphänomene berufen will, kann ich nur sagen: Diese unbekannten Naturphänomene können das "intelligente Verhalten von UFOs" (zum Beispiel Annäherungs-, Verfolgungs-, Ausweich- und Flucht-Modi) nicht erklären, und auch nicht die meisten der Wechselwirkungen, die weiter unten erwähnt werden.

Fakten, die gut recherchiert und dokumentiert sind:

Aus den Berichten und Aussagen von Augenzeugen (Privatpersonen, Zivil- und Militärpiloten, Astronauten), sowie aus physikalisch-chemischen, medizinischen und psychologischen Untersuchungen geht folgendes hervor:

Es wurden (physikalische) Wechselwirkungen der UFOs mit der Umgebung festgestellt und auch nachgewiesen (!):

  • Beeinflussung/Unterbrechung von Funk, Stromkreisen und Lichtanlagen (Anhalten von Automotoren, Störungen in Generatoren), Magnetisierungen
  • Stromstöße
  • gleißende Lichtstrahlen
  • Geräusche, Geruch
  • hohe und tiefe Temperaturen (Hitze, Kälte, Verbrennungen)
  • Radioaktive und UV-Strahlung. Die Strahlenwirkung der UFOs kann eine gefährliche Intensität haben
  • Levitationswirkungen auf Menschen, Tiere und Objekte
  • Sie bedrohen Tiere und Menschen
  • Gravitationswirkungen
  • Plasmaphänomene
  • Physiologische Wirkungen auf Menschen, Tiere, Schock, Paralyse, Bewußtlosigkeit
  • Physiologische und psychosomatische Strahlenwirkungen unbekannter Flugobjekte
  • Landespuren, Foto- und Radarregistrierungen
  • helles Leuchten
  • Änderung der Form
  • Wechseln der Farben
  • gelegentliches Pulsieren
  • gelegentliches spurloses und plötzliches Verschwinden
  • Schweben in der Luft (geräuschlos oder summend)
  • Zeitverzerrungen
  • Teleportationen
  • Starke Beschleunigungen aus dem Stand und evtl. auch einer Zickzack-Trajektorie folgend
  • Rotation des Objektes und Aussendung von Strahlen
  • UFOs besitzen eine feste Konsistenz; sie wirken tagsüber metallisch
  • UFOs scheinen schwere Gebilde zu sein (bei Ausschaltung ihres Antriebs?) – sie pressen den Boden platt, es gibt Druck- und Brandstellen
  • Paranormale Wirkungen
  • Entführungen

 

Aufgrund der in dieser kleinen Liste erwähnten Wechselwirkungen der UFOs mit der irdischen Umgebung läßt sich die Existenz dieser Objekte natürlich ganz schwer – um nicht zu sagen – unmöglich leugnen.

 

Mit anderen Worten: Die UFOs sind eine echte physikalische Erscheinung und NICHT ein Hirngespinst von Menschen, die einer Kollektivhysterie unterliegen.

Ich selbst möchte sagen: Die wahrscheinlichste Erklärung des Phänomens könnte extraterrestrischen Ursprungs sein.

Und wenn ich noch meine Theorie der 6- bzw. 12-dimensionalen hyperraumzeitlichen Superquantengravitation hinzuziehe, um dieses Phänomen von allen Seiten zu beleuchten, dann gibt es für mich nur eine eindeutige und klare Antwort auf die FAQ 037.

 


Random Quotes

The best car safety device is a rear-view mirror with a cop in it.


© 2017 HyperUniversum
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Doctor Jes˙s Alejandro de la Fuente Moreno